Ein Teil des Gruppencoaching kann unter anderem Teamcoaching sein

 Hier treffen sich vor allem Führungskräfte regelmäßig, um unter der Begleitung eines professionellen Moderators regelmäßig ihre Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig Feedback zu holen.

Es werden vor allem Erfahrungen, Probleme und schwierige Situationen aus dem Berufsalltag thematisiert. Die Teilnehmer analysieren zusammen die Fragestellung und entwickeln mit den Betroffenen Lösungsstrategien. Hierbei kommen die Erfahrungen und Ideen der übrigen Teilnehmer zum Tragen. Themen wie Führung, Konflikte oder auch politisch schwierige Entscheidungen eignen sich besonders für diese Form. Geht es in der Ausgangslage jedoch um die Kooperation des Einzelnen mit Kolleginnen und Kollegen, so gibt es drei Möglichkeiten:

1) „ein paralleles Coaching der Kooperationspartner und der Fokusperson in einem dyadischen Setting (Coach und ein Klient) und

2) ein  triadisches Setting (Coach und zwei Klienten) der Fokusperson mit jeweils einem Kooperationspartner und

3) ein Team-Coaching, bei dem nicht nur das Team als Ganzes, sondern immer auch die Teammitglieder als Einzelne im Mittelpunkt stehen“

(Harald Geißler, 2004, S 22).